Unser Osterangebot

Unser Osterangebot

01. - 02.November Wir können auch orientalisch

Am Wochenende vom 01.November bis zum 02.November haben wir ein orientalisches Buffet bereitgestellt

Otto Künnecke

Das Wochenende vom 15.November bis zum 17.November haben wir bei der Neueröffnung die Firma Otto Künnecke

verköstigt

Herbstfeuer

Am 07.09.2013 verköstigten wir die Bundeswehr mit einem leckeren Buffet

Echt-Zertifikat

„Echt“ Zertifikat für die Fleischerei Kadel aus Fürstenberg

Die Fleischerei Kadel aus Fürstenberg gehört zu einer der ersten 3 mit dem „Echt“ Zertifikat ausgezeichneten Firmen im Landkreis Holzminen.

„Echt“ das ist das Zeichen für regionale Spitzenqualität mit Zutaten aus der Region für die Region.

Ein 7 Köpfiger Qualitäts  Ausschuss entschied im Vorhinein akribisch ob alle Anforderungen erfüllt wurden und ob die Bewerber das Zertifikat tragen dürfen .

Neben dem Firmensitz, mussten auch die meisten Zutaten der Produkten aus dem Solling Vogler sein, dazu kamen verantwortungsvoller Umgang mit der Umwelt, mit Müllreduktion, verantwortungsvoller Umgang mit den Mitarbeitern und der Verzicht auf Genmanipulierte Rohstoffe.

Die Fleischerei Kadel hat insbesondere mit den auszeichneten Produkten „Hausmacher Mettwurst“ und „Hausmacher Dosenwurst“ alle diese Kriterien erfüllt und darf jetzt das „Echt“ Zertifikat auf den Produkten und als großes Logo am Hauptgeschäft tragen.

Landrätin Angela Schürzeberg hat in Neuhaus als Schirmherrin die ersten sieben regionalen Anbieter (aus dem ganzen Solling Vogler Bereich) ausgezeichnet, darunter neben der Fleischerei Kadel auch  die Brauerei Allersheim, und die Ölmühle Ottensteiner Hochebene  aus dem Landkreis Holzminden. Insgesamt dürfen jetzt 18 regionale Produkte aus der Solling-Vogler-Region das beim Patentamt als geschütztes Warenzeichen angemeldete Siegel „Echt!“ tragen.

Aktuelle

Auch in diesem Jahr sind wir mit unserer bekannten Hausmacher Wurstbude und unserer beliebten Brawurststand wieder mit auf dem Fürstenberger Weihnachtsmarkt vertreten!

Der Schloßhof ist auch in diesem Jahr Eintrittsfrei!

  • Fürstenberg Weihnachtsmarkt Flyer
  • Fürstenberg Traditioneller Weihnachtsmarkt Flyer

Aktion "HOL liest ein Buch - Deutschland umsonst"

HOL liest ein Buch – Deutschland umsonst Eindrucksvolle Lesung in der Wurstküche Kamel in Fürstenberg

Fürstenberg. Die Wanderung durch Deutschland im Jahre 1982, ohne Geld durch ein Wohlstandsland, des seinerzeit schon erfolgreichen Reporters der "Zeit" führte Michael Holzach auch durch den Landkreis Holzminden. Am Landschulheim in Holzminden hat er immerhin elf Jahre seines zu kurzen Lebens als Schüler verbracht.

Nach dem ersten Aufruf des Aktionsbündnis "HOL liest ein Buch", Lesungen aus dem Buch an ungewöhnlichen Orten zu veranstalten, griff Susanne Kos, Chefin der Fleischerei Kadel sofort zum Telefonhörer. Die Idee, eine Lesung in ihrer Wurstküche zu organisieren, fand bei den Koordinatoren der Leseaktion, begeisterte Zustimmung. Susanne Kos hatte schon als junges Mädchen das Buch verschlungen und von ihrer Mutter, der Seniorchefin Roswitha Kadel, erfahren: "Der junge Mann war damals hier, ich habe ihm eine Suppe gekocht". Ein Bezug zum Anliegen des Buches war somit zusätzlich hergestellt.

Das Thema "Hunger" hat Michael Holzach auf seiner Wanderung durch die deutschen Lande immer begleitet. Seine Erfahrungen bei der Suche nach Essbaren und mit Menschen verschiedenster Herkunft und sozialer Einstellung sind daher in seinem Buch zentrale Botschaften an das Miteinander unter den Menschen.

Susanne Kos und ihre Freundinnen Heike Teiwes, Andrea Tölke und Silke Gasch widmeten sich deshalb am Leseabend in der Wurstküche den Themen "Speisen ganz selbstverständlich?!" oder "Hunger nach Leben". Themen, die auch heute noch, 30 Jahre nach Holzachs Wanderung so aktuell sind wie damals. So ließen sie die Zuhören an der ersten Mahlzeit Holzachs nach drei Tagen Wanderung, einem Teller Dickmilch, ebenso teilhaben, wie auch an den "Bettelaktionen" in einer Bäckerei, in einer Suchtklinik für Frauen, bei Soldaten im Manövergebiet oder an der "Mitnahme" seiner heißgeliebten Schokolade im Kaiser´s Kaffeegeschäft.

Die 40 minütige Lesung in der mit Sitzgelegenheiten ausgestatteten Wurstküche verging wie im Fluge. Die vier Lesepatinnen verstanden es durch ihren ausdrucksstarken Vortrag, die etwa fünfzig Besucher zu begeistern. Die anschließenden Gespräche der Besucher über eigene Erfahrungen mit dem Thema Hunger bei einem leckeren kalten Buffet von der Kadel-Mannschaft zubereitet, machten deutlich, wie wichtig es ist, den Blick auf die sozialen Randgruppen nicht aus dem Auge zu verlieren.

Lehrling des Monats November 2009

auf www.hwk-hildesheim.de gibt es einen sehr schönen Artikel zu einer unserer Lehrlinge aus dem Jahr 2009.

Kindergartenkinder besuchen unsere Fleischerei

Zu einer lieb gewonnenen Tradition ist der jährliche Besuch der Kindergarten Kinder in unserem Betrieb geworden.

Bereits seit vielen Jahren dürfen die baldigen "Schulkinder", einen Vormittag lang unseren Betrieb erkunden. Ausgestattet mit Schürzen und "Schiffchen" gibt es viel zu entdecken. Natürlich wird auch die ein oder andere Stärkung in Form von Kinderwurst gereicht. Unser Foto zeigt die Ralf Kos umringt von den Schulkindern 2011 des Kindergartens "die Arche", die uns zusammen mit ihrer Erzieherin Frau Kleimann besucht haben.

Wir freuen uns schon auf den nächsten Besuch 2012.

Senf aus der Region jetzt auch bei Fleischerei Kadel in Fürstenberg

Seit Anfang Juni gibt es jetzt auch den Senf der bekannten und beliebten Einbecker Senfmühle www.einbeckersenf.com bei uns in Fürstenberg.

Der Senf der Einbecker Senfmühle hat ein ganz besonderes Herstellungsverfahren: Bei den Einbecker Senfsorten wird die Senfsaat nicht entölt. Dieses macht den ganz besonderen Geschmack und den besonderen gesundheitlichen Nutzen dieses Senfes aus. Das Senföl liefert eine Fülle von Aromen, die z.B. dem Industrie Senf gänzlich fehlt oder künstlich zugesetzt wird. Dazu kommt, dass für den Einbecker Senf hochwertige Zutaten aus der Region und ausschließlich aus ökologischer Qualität verwendet werden.

Die vielen verschiedenen Senfsorten können gerne bei uns in Fürstenberg probiert werden.

Den tollen Senf der Einbecker Senfmühle kann man nicht nur zur Frikadelle oder zum Würstchen genießen, sondern er ist hervorragend zu besonderen Salatdressings, für Soßen und köstliche Dips geeignet. Unser Geheimtipp ist de Traubensenf der hervorragend zu vielen Käsesorten schmeckt.

Unser Bild zeigt Herrn Kappey von der Einbecker Senfmühle, Ute Sievers (Hotel Stadt Höxter) und Susanne Kos (Fleischerei Kadel) bei der Präsentation des Senfes.

Unsere Azubis üben für die Abschlussprüfung

Übung macht den Meister:

Unsere Azubis des Abschlussjahrganges Vanessa Bodenhagen, Michael Kollek und Katharina Kleine bereiten sich auf die Abschlussprüfung am 29.06.2011 vor. Auf unserem Foto üben die Drei fleißig für die Disziplin: "Gestaltung festlichen Aufschnittplatte". Da das Auge bekanntlich mitisst werden gerade verschiedene Dekorationen aus Obst und Gemüse gefertigt.

Wir wünschen den Dreien jetzt schon alles Gute und viel Erfolg!

"Lesung in der Wurstküche"

im Rahmen der Lesereihe: "Holzminden liest"

Am Donnerstag den 07.07.2011 in den Räumen der Fleischerei Kadel GmbH in der Neuen Str. 6 in 37699 Fürstenberg. Kontakt 052715104 www.fleischerei-kadel.de

Aus dem Buch: "Deutschland umsonst" von Michael Holzach

Uhrzeit:Einlass 18:30 Uhr
Anfang Lesung:19:00 Uhr
Thema:Hunger!
 Speisen ganz selbstverständlich?
 Hunger nach Leben!

Der Eintritt ist "umsonst"!

Für Getränke und einen kleinen Imbiss ist gesorgt. Es besteht selbstverständlich die Möglichkeit unsere Räume zu besichtigen

(Eine Spende für "Brot für die Welt" wird dankbar weitergegeben)

Wir eröffnen die Grillsaison

Unsere Geschäfte haben in diesem Jahr an unterschiedlichen Wochenenden jeweils "ihre Grillsaison" eingeläutet. Mit einen Stand vor dem jeweiligen Laden und leckeren Probierhäppchen, stellten Sie die "Grill Kollektion" 2011 vor.

Unsere Kunden fanden diese Aktion klassen und probierten nach Herzenslust und großer Freude Auf den Fotos wurden bei der Grill Aktion in der Filiale in Boffzen geschossen. Unserer langjährigen Mitarbeiterin Frau Streich, unserem Filialleiter Ulrich Genau und auch den Kunden hat es sichtlich viel Spaß bereitet.

Diese Aktion wird nach dem großen Erfolg 2011 sicherlich auch 2012 zur Eröffnung der Grillsaison wieder durchgeführt. Termine werden noch bekannt gegeben.

Eröffnung unseres 8. Geschäftes am 01.09.2010 in Lauenförde im neuen REWE Markt Lauenförde

Mit einem großem Empfang am Vorabend der eigentlichen Eröffnung, stellte sich der neue REWE Markt der Lauenfördener Bürgerschaft vor.

Herr Kerkau begrüßte die Gäste mit einem kleinen Umtrunk und öffnete dann die Türen zu dem wirklich schönen neuen Rewe Markt in der Würgasser Str 10 in Lauenförde, wo es dann von uns Grünkohl und viele verschiedene Probierhäppchen gab.

Auch unsere Theke wurde ganz neu in warmen Rottönen gestaltet. (Siehe Fotos)

Zum besonderen Service gehört, dass es in Lauenförde von Montags bis Freitag jeden Tag einen frischen Mittagstisch gibt. Die Menüpläne der kommenden Woche liegen immer Freitag Mittags für sie zu Abholung bereit.

Unser Team in Lauenförde besteht aus:

  • Michael Morin (seit über 10 Jahren bei uns als Abteilungsleiter der verschiedensten Filialen)
  • Claudia Wiederhold (Fach-Verkäuferin)
  • Miriam Wiehe (Widereinsteigerin bei uns nach der Babypause als Verkäuferin)
  • Dagmar Hübener (Fach- Verkäuferin)
  • Christa Richter (Fach Verkäuferin mit sehr viel Erfahrung in Lauenförde, sie verstärkte auch
  • schon bei unserer Vorgängerin Frau Kerkau das Team)
  • Petra Becker (wie Frau Richter war sie schon als Fachverkäuferin bei Frau Kerkau tätig und verfügt über sehr viel Erfahrung in Lauenförde)
  • Katharina Kleine (Auszubildende zur Fachverkäuferin im 3. Ausbildungsjahr)

Unser Team ist montags bei samstags von 7 bis 20 Uhr für Sie da. Telefonisch erreiche sie unsere „Lauenfördener“ unter der 052733662120

Selbstverständlich können Sie auch in Lauenförde unseren bekannten und beliebten Partyservice in Anspruch nehmen. Bitte haben sie Verständnis, dass alle Fragen rund um den Partyservice ausschließlich von Fürstenberg aus geregelt werden. (Frau Susanne Kos oder Herr Torben Kadel 052715104)

Mitglied des Deutschen Bundestages Hans Peter Thul zu Besuch in der Fleischerei Kadel GmbH

Am Donnerstag den 15.05.08 besuchte uns auf Initiative von Herrn Manfred Bues aus Boffzen der Bundestags-abgeordnete Hans Peter Thul. Herr Thul besichtigte unsere Produktion und verfolgte mit großem Interesse die Erklärungen von Ralf Kos.

Beim späteren Imbiss gab es dann noch die Gelegenheit über Europa, Poltik etc. zu diskutieren. Ganz besonders freuen wir uns über die Einladung von Herrn Thul ihn einmal in Berlin zu besuchen, welches wir sicherlich auch bald tun werden.

Zöliakiegruppe zu Gast in unserer Fleischerei

Auf Initiative von Frau Ulrike Risse aus Lüchtringen, war am Dienstag den 08.04.2008 die Zöliakie Gruppe Höxter bei uns zu Besuch. Mit großem Interesse verfolgten die Damen und Herren die Ausführungen von Ralf Kos, der ihnen sehr anschaulich die handwerkliche Herstellung von Wurst demonstrierte. Von großer Wichtigkeit dabei war vor allem die Auswahl der Zutaten und Gewürze, da die Teilnehmer dabei häufig in der Vergangenheit schlechte Erfahrungen gemacht hatten. Auf Grund von Unwissenheit oder Missachtung der Bedürfnisse von Zöliakie betroffenen Menschen könnten auch in Fleisch- und Wurstwaren Glutenhaltige Zusatzstoffe verarbeitet werden. In der Fleischerei Kadel wird seit Jahren akribisch darauf geachtet, welche Zusatzstoffe und Gewürze verwendet werden. Insbesondere die Juniorchefin Susanne Kos als Diplomingenieur für Lebensmittel kontrolliert alle Spezifikationen auf Allergene Stoffe.

Seit mehreren Jahren gibt es eine Mappe bei der genau ausgewiesen ist welche Produkte z.B. Gluten oder Lactose enthalten. Wir sind dazu übergegangen unser gesamtes Sortiment möglichst ohne Gluten, Lactose und Fructose zu gestalten.

Sieben neue Auszubildende im Jahr 2007

So viele neue Auszubildende hatten wir noch nie! Gleich 7 junge Leute haben am 01.08.2007 ihre Ausbildung in unserem Betrieb begonnen. Dabei gibt es ein ganz besonders Novum: Auf Grund der Erziehung ihrer kleinen Tochter macht eine Auszubildende erstmals eine Ausbildung in Teilzeit. Durch die verringerten Stunden ist es der Auszubildenden weiterhin möglich sich überwiegend um ihr Kind selbst zu kümmern.

Wir freuen uns über diesen großen Jahrgang und heißen alle Azubis herzlich Willkommen in unserem tollen Kadel Team!

Aktuelles

Spitzenjahrgang mit 3 Neuen Fachverkäufern - Zweiter Landessieg für Jana Behrendt

Unsere Auszubildenden sind spitze! Einen tollen Erfolg in der Abschlussprüfung zur Fachverkäuferin bzw. Fachverkäufer im Lebens-mittelhandwerk mit Schwerpunkt Fleischerei legten unsere Auszubildendenden Jana Behrendt, Jennifer Duhm und Steffen Neumann hin. Auf die zwei "Einsen" und eine "Zwei" in der praktischen Prüfung, können unsere "Drei" neuen Gesellen sehr stolz sein. Jana als Innungsbeste, sowie Beste der Handwerkskammer Hildesheim, erreichte außerdem im Oktober in Osnabrück einen beachtlichen 2. Platz im Niedersächsischen Landeswettbewerb. Durch diese tollen Leistungen wurde sie in das Begabten- Stipendien Programm der Handwerkskammer Niedersachsen aufgenommen. Übrigens sind alle Auszubildenden weiterhin in unserem Unternehmen tätig. Unser Foto zeigt den gesamten Abschlussjahrgang 2007 bei er Freisprechung in Neuhaus.

2 neue Filialen

Seit dem 22.11.2006 sind wir mit einer neuen Filiale auch in Holzminden präsent. Die Filiale ist , wie auch schon die Filialen Boffzen und Lüchtringen, an die Edeka- Kette NP angegliedert. Der ganz neu eröffnete Markt befindet sich in der Böntalstraße schräg gegenüber der Nord LB.

Das Team der Filiale Holzminden besteht aus: Frau Christina Garbe (Abteilungsleitung), Frau Marianna Geck, Frau Melis Schümmelfeder und der Auzubildenden Cathrin Weber tätig.

Ganz unverhofft wurde uns dann Anfang 2007 das Angebot gemacht, zusätzlich eine Filiale in Höxter zu übernehmen. Welches wir dann am 01.03.2007 auch umgesetzt haben.

Der neueste Ableger der Fleischerei Kadel GmbH befindet sich im Rewe Markt Deppemeier in der Brenkhäuser Straße, kurz vor dem Höxtereaner Krankenhaus.

Das Team "Höxter" besteht aus Herrn Michael Morin (Abteilungsleiter), Frau Monika Götte, Frau Gabriele Roth - Engelke und Frau Monika Siebrecht und Herrn Martin Rode.

Wir können auch Mittelalter

Das es in Fürstenberg ein tolles mittelalterliches Dorf (Bokenrode) gibt, in dem man "allerlei" schönes erleben kann, soll ja bereits über die Grenzen unseres Ortes hinaus gedrungen sein. Das dort auch ein mittelalterliches Buffet möglich ist ,aber wahrscheinlich eher nicht.

"Jungschweinrücken "vom Spis" , Brokeroder Truthahn, gebackene Erd - "Epfel", Klostergarten Salat und Brot in Fladen" bildeten erstmals am 3. September Wochenende den kulinarischen Ausflug in das Leben einer lang vergangenen Epoche im Mittelalterdorf in Fürstenberg. Dreißig "Knechte und Mägde" ließen sich dieses ungewöhnliche, von uns kreierte Arrangement erstmal herzlich schmecken.

Bei Interesse können an solch einem "Spektal" wenden Sie sich bitte an uns oder an Günther Rehling vom Projekt Begegnung Holzminden.