Essen ohne Gluten - Zöliakie und Sprue

Was ist Gluten?

Gluten ist der Eiweißstoff (Klebereiweiß) der im Hafer, Weizen, Roggen, Gerste, Dinkel und Grünkern zu finden ist. Er sorgt z.B. beim Brotbacken dafür, dass ein schöner sämiger Teig entsteht, aus dem dann das Brot geformt wird.

Was ist Zöliakie bzw. Sprue?

Zöliakaie ist eine angeborene Erkrankung, bei der der Betroffene "Gluten" nicht vertragen kann. Das Gluten welches mit der Nahrung aufgenommen wird, schädigt bzw. lässt die Darmzotten im Dünndarm abflachen. Die Folge ist, dass sämtliche Speisen nahezu "unverdaut" den Dünndarm passieren und vom Körper lebenswichtige Mineralien, Vitamine, Spurenelemente, aber auch Eiweiß, Fett und Kohlenhydrate verloren gehen. Geschieht dies über einen längeren Zeitraum, treten Mangelerscheinungen auf.

Wird diese Erkrankung erst im Erwachsenen Alter diagnostiziert, spricht man nicht mehr von Zöliakie sondern von Sprue.

Ist Zöliakie heilbar?

Nein nicht vollständig! Seit einigen Jahren ist allerdings bekannt, dass bei einer glutenfreien Diät die Darmzotten wieder nachwachsen können.

« zurück